10., 11. und 12. Juni 2022 19.30 Uhr

Das Studententheater 2022 zeigt:

Pension SCHÖLLER

Philipp Klapproth will - vom Land kommend - in Wien etwas erleben: Er will ein Etablissement kennenlernen, in dem sich „Verrückte“ aufhalten. Sein Plan ist, bei sich zu Hause in Kyritz auch eine solche „Anstalt“ aufzuziehen. Sein Neffe Alfred, der Geld vom Onkel für ein eigenes Café bekommen möchte, spiegelt ihm vor, dass die Pension Schöller, wo er sich immer aufhält, voller solcher Menschen wäre. Es kommt natürlich, wie es kommen muss: In der Pension befindet sich ein Major a.D, eine Schriftstellerin, einer, der Schauspieler sein möchte, ein Weltreisender, zwei Kellner, der Besitzer Herr Schöller, seine Tochter Franziska u.v.m. Jeder von ihnen hat eine kleine oder größere „Macke“, aber das Spiel dreht sich um. Am Schluss stellen wir uns die Frage: Wer ist hier eigentlich der/die Verrückte?

Spaß, Humor und eine Prise Tiefgang garantiert!

 

Kellner Hans .... Magdalena Ungersbäck
Kellner Franz ... Lea Schlenz
Philipp Klapproth ... Adrian Lindenthal
Ida, seine Schwester ... Anja Grinschgl
Alfred Klapproth, sein Neffe ... Pia Hofbauer
Prof. Bernhardy, Weltreisender ... Moritz Meyer
Josephine Zillertal, Schriftstellerin... Diana Schiller
Major a.D. ... Raimund Widhalm
Schöller, Inhaber der Pension Schöller ... Victoria Brandstetter
Franziska, seine Tochter ... Anja Grinschgl
Eugen, sein Neffe, Schauspieler ... Katharina Lössl
Theatertraining und Regie: Birgit Oswald
www.theaterort.at, www.birgit-oswald.at

 

Die Studententheatergruppe gibt es schon seit Jahren. Sie setzt sich aus immer neuen Miwirkenden zusammen und einigen
SpielerInnen, die schon lange dabei sind.
Mit der Komödie „Pension Schöller“ haben wir uns ein Theaterstück vorgenommen, das mehrmals
verfilmt und im deutschen Sprachraum sehr oft gespielt wurde und wird.

Am 10., 11. und 12. Juni 2022 um 19:30 Uhr

Karten: bei den Mitwirkenden zu erwerben


23., 24. und 25. Juni 2022 - 19.30 Uhr

Die performancegruppe THEATER zeigt::

Kunst

von Yasmina Reza

Es spielen Markus Neumann (Serge), Meinrad Winge (Marc) und Thomas Neuer (Yvan)
Regie und Theatertraining: Birgit Oswald

ZUM INHALT:
Serge hat sich ein Bild gekauft. Es ist ganz weiß. Seine guten Freunde Marc und Yvan reagieren unterschiedlich darauf.

Das höchst vergnügliche, oft gespielte Stück von Yasmina Reza zeigt die Brüchigkeit von Freundschaft, die menschliche Seite der Feindschaft und – wie beides zu unserem Leben gehört.

 

Am 23., 24. und 25. Juni 2022 um 19:30 Uhr

Eintritt: 15 € (Kartenvorverkauf bei den Mitwirkenden)

Die performancegruppe Theater besteht mit neuen und schon lange agierenden Mitgliedern seit 2013. Alle SpielerInnen sind Amateure. Treffen für Theater jeden Mittwoch 19 Uhr bis 21.30 Uhr.

Kontakt: b.oswald1gmxnet


Kassa an Spieltagen ab 18 Uhr.

Nähere Auskunft unter:
Erwin Bail: 0664/9082363
Fritz Holy: 0676/5402631