U R A U F F Ü H R U N G
Premiere: Dienstag, 14. Februar 2017/ 20 Uhr

O S K A R  Z E M M E

Die Sakrilegia

mit Gertraud Frey, Gabriele Beren, Iris Schmid, Erwin Bail und Michael Mischinsky

Regie und Zusammenstellung: Fritz Holy
Bühne: Erwin Bail
Assistenz und Technik: Andrea Schwent

„Sag keinem, wer Dein Vater ist.“ Doch genau das hat Selma vor. Damit bringt sie das Leben in dem beschaulichkatholischen Pfarrhof ganz schön durcheinander. Vom Hass getrieben fordert sie ihr Recht ein. Doch Hass und Liebe können eng bei einander liegen. Und plötzlich steht der konservative Pfarrer Gabriel zum zweiten Mal in seinem Leben vor der grundlegenden Frage: Gott oder Familie, kirchliche Ordnung oder eigene Gefühle, guter Ruf oder Sünde?
Die Folgen sind schwerwiegende Entscheidungen.

OSKAR ZEMME ist ein Meister der Beobachtung und Demaskierung. Er zeichnet scharf ein Bild von Menschen, die verstrickt sind in ihrer Vergangenheit.

Zemme ist nicht nur ein hervorragender Stückeschreiber, er ist Psychologe und Menschenkenner mit Humor und Feingefühl.

„Das Herz in Oskar Zemmes Dramen schlägt unregelmäßig und unbeholfen.“

Gespielt wird bis 04. März 2017
jeweils Dienstag bis Samstag um 20 Uhr


Premiere: Dienstag, 18. April 2017 / 20 Uhr

FRANZ XAVER KROETZ

Wildwechsel

mit Christine Renhardt, Iris Schmid, Bernhard Köbl und René Rebeiz

Regie: Rochus Millauer
Bühne und Licht: Erwin Bail

Die 14-jährige Hanni, von ihren Eltern noch als Kind behandelt, rebelliert
gegen deren Autorität.

Als sie den 19-jährigen Franz kennenlernt schläft sie mit ihm. Das trägt ihm
9 Monate Gefängnis ein. Seinen Hilfsarbeiterjob verliert er.

Als er wegen guter Führung vorzeitig entlassen wird, will Hanni die
Beziehung zu Franz nicht aufgeben. Als Hanni schwanger wird wollen sie
abtreiben, fürchten aber die Polizei.

Hannis Vater, ein ewig gestriger, droht Franz anzuzeigen. Hanni besorgt
eine Pistole und drängt Franz, den Vater zu erschießen. Hanni lockt den
Vater zu einem Treffen mit Franz in den Wald, wo dieser ihn erschießt.
Franz und Hanni werden festgenommen.

Vor dem Gerichtssaal erfährt Franz von Hanni, dass ihr Kind nach der
Geburt gestorben ist.

Gespielt wird bis 06. Mai 2017
jeweils Dienstag bis Samstag um 20 Uhr

Kassa an Spieltagen ab 18 Uhr.

Nähere Auskunft unter:
Erwin Bail: 0664/9082363
Fritz Holy: 0676/5402631

127953 Besucher