Erwin BAIL

Direktor, technischer Allrounder, Bühnenbildner, Regisseur,
macht aus Nichts Alles. Ebenso lange wie Fritz Holy im Tag und Nachteinsatz.

Fritz HOLY

Künstlerischer Leiter, Regisseur, Schauspieler, mehr als ein Vierteljahrhundert Wegbegleiter.
Erhielt 1979 den Förderungspreis zur Kainz Medaille für seine Regie in Brechts "Furcht und Elend des Dritten Reiches".

Prof. Mag. Erwin PIKL

Mitbegründer und Mitbastler von Anfang an, seit 48 Jahren immer dabei, als kaufmännisch Verantwortlicher, als Koordinator, als Bühnenbildner, Aushilfsschauspieler, Handwerker für alles...
Vom Erwerbsberuf Architekt und (jetzt pensionierter) Hochschullehrer. Glaubt unbeirrbar an Sendungsaufgabe von Kleinbühnen als Sprachrohr unbekannter Autoren und Sprungbrett talentierter Künstler. Dachte nie ans "Verdienen", sondern wollte immer, auch mit finanziellem Risiko, Schriftstellern und Künstlern eine Chance zum Aufstieg geben und Menschen für zeitgenössische Kunst interessieren.
Sein Stolz, nie in seiner ganzen Theatertätigkeit (neben Theater Experiment unter anderem Theater im Palais Erzherzog Karl, Carnuntumspiele etc.) einen Groschen bezogen zu haben. Auch eigenes verdientes Geld ist häufig eingeflossen.
Seine Belohnung: Anerkennung der Stadt Wien durch das verliehene goldene Verdienstzeichen.